„The Power of Resilience“

Gaming Aid e.V.Die Gesellschaft für Resilienz​ goes gamescom!

Wir freuen uns, auf der Respawn – Gathering of Game Developers​ zusammen mit Tahsin R. Avci​ von GamingAid​ e.V. zu sprechen. Die Respawn ist die Entwickler-Konferenz der Gamescom in Köln.

Wir danken für die Einladung und freuen uns auch über die weitere avisierte Kooperation mit dem Verein GamingAid, „der es sich zur Aufgabe gemacht hat, als karitative Non-Profit-Organisation innerhalb der Spielebranche uneigennützig und unbürokratisch Gutes zu tun. Gemeinsam mit Spielern und Produktherstellern will GamingAid Bedürftigen in Notsituationen mit schneller Hilfe in Form von finanzieller oder sächlicher Unterstützung zur Seite stehen und sieht sich als Speerspitze für soziales Engagement in der Gamesindustrie.“

Worüber wir im Respawn-Talk „The Power of Resilience“ sprechen werden:

„RESILIENZ beschreibt das erstaunliche Phänomen, dass manche Menschen nach Schicksalsschlägen oder einem Scheitern trotzdem große Erfolge erreichen, während andere Menschen unter gleichen Bedingungen straucheln, hinfallen und nicht wieder aufstehen. Man kann bei der ersten Gruppe von großer innerer Widerstandskraft oder innerer Stärke sprechen, die man Resilienz nennt. Das persönliche Resilienz-Profil setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Bei allen Menschen sind diese mal mehr mal weniger stark ausgeprägt. Die gute Nachricht: Das kann man ändern, man kann die benötigten Fähigkeiten schulen bzw. lernen. Was man präventiv tun sollte, denn wer gut mit Krisen umgehen kann, kann gelassener sein Leben meistern.
Und was das mit „Netzwerken“ und „Opferhaltung“ zu tun hat, und was man dabei in Spielen wiederfinden kann, sagen Euch Silke und Nicole, die Gründerinnen der Gesellschaft für Resilienz.“

Resilienz mit Hilfe von Spielen lernen, wäre eigentlich die logische Konsequenz. Mal sehen, ob wir in Köln Spieleentwickler treffen, die Lust haben, so etwas mit uns zu entwickeln. Wir sind gespannt.

silkeschippmann

"Erfolg hat drei Buchstaben: TUN."